Seismologie – Aktuelle Rechtsfragen bei der Genehmigung von Windenergieanlagen

Seismologie – Aktuelle Rechtsfragen bei der Genehmigung von Windenergieanlagen

Immissionsschutzrechtliche Genehmigungen für Errichtung und Betrieb von Windenergieanlagen sind häufig Anfechtungsklagen Dritter ausgesetzt. In den verwaltungsgerichtlichen Verfahren geht es einerseits um formale Aspekte, wie etwa Klagerechte anerkannter Vereinigungen oder die Reichweite von UVP-Pflichten. Andererseits spielen auch materiell-rechtliche Fragen – bspw. des Lärmschutzes oder des artenschutzrechtlichen Tötungsverbots – eine wichtige Rolle. Zunehmend in den Blick geraten zudem Konflikte mit der Funktionsfähigkeit anderer Einrichtungen. Zu nennen sind etwa Funk- und Radareinrichtungen, aber auch seismologische Messstationen. Auf dem Branchentag Windenergie NRW, der am 28. und 29.06.2017 in Düsseldorf stattgefunden hat, hat Rechtsanwalt Dr. Stefan Wiesendahl zum Thema „Seismologie – Aktuelle Rechtsfragen bei der Genehmigung von Windenergieanlagen“ vorgetragen. Sie können diesen Vortrag hier herunterladen.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Kommentare werden erst von uns überprüft und dann freigeschaltet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.