Achtung bei der Betriebsprüfung.

Simultane Betriebsprüfungen und Mitwirkungspflichten des Steuerpflichtigen – Kümmerlein mit Beitrag in der aktuellen Ausgabe der PIStB

Aufgrund der voranschreitenden Globalisierung des Geschäftsverkehrs sehen sich immer häufiger Steuerpflichtige und ihre Berater im Rahmen einer Betriebsprüfung Anfragen seitens der Finanzbehörden ausgesetzt, bei denen Auslandssachverhalte eine Rolle spielen und die weitgehende Auskünfte von allen Beteiligten erfordern. In solchen Fällen stellt sich die Frage, welche Mitwirkungspflichten der Steuerpflichtige dabei hat und unter welchen Voraussetzungen eine simultane Betriebsprüfung durchgeführt werden kann.

Aufsatz in der Aktuellen PIStB

Rechtsanwalt Gaßmann hat dazu einen Aufsatz verfasst. Dieser wurde nun in der Zeitschrift Praxis Internationale Steuerberatung (PIStB) veröffentlicht. Der Aufsatz findet sich auf den Seiten 36-43 der Ausgabe 02/2018 der PIStB.

Überblick und Beispiele

Inhaltlich wird in dem Beitrag zunächst ein Überblick über die allgemeinen und erweiterten Mitwirkungspflichten des Steuerpflichtigen gegeben. Diese werden Anhand einiger Praxisbeispiele erläutert und dargestellt. Zum Schluss werden die Voraussetzungen einer simultanen Betriebsprüfung aufgezeigt.

Tipps für die Praxis

Der Aufsatz gibt somit Gelegenheit, sich einen ersten Überblick über die bestehenden Mitwirkungspflichten des Steuerpflichtigen in Rahmen von Betriebsprüfungen zu verschaffen. Darüber hinaus werden wertvolle Hinweise für die Praxis sowohl für Berater als auch für die Betroffenen selbst vermittelt.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Kommentare werden erst von uns überprüft und dann freigeschaltet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.